TorDoc auf der BAU 2017 in München - Eindrücke und Neuigkeiten

19.01.2017 10:31

BAU - Branchenübergreifende Weltleitmesse

Alle zwei Jahre findet die Messe BAU in München statt. Sie versteht sich als Weltleitmesse für Architektur, Systeme und Materialien. Mit über 180.000 qm werden dem interessierten Fachbesucher während der 5-tägigen Messe zahlreiche Möglichkeiten zum Entdecken neuer Technologien und Produkte vorgestellt. Natürlich war auch TorDoc vor Ort und hat Ihnen ausgewählte Eindrücke in unserem Blog aufbereitet.


Einführung BAU 2017

Unsere Partner Novoferm und Teckentrup haben neben Hörmann den Bereich der Garagentorhersteller mit ihren einladenden und weitläufigen Messeständen zu Recht dominiert. So war es nicht verwunderlich, dass insbesondere diese Messeauftritte äußerst gut besucht waren. In einladenden, großzügigen Sitzbereichen hatten die interessierten Geschäftspartner die Möglichkeit sich bei einem Snack und Getränken mit den für sie zuständigen Mitarbeitern über Details zu unterhalten. Dies galt insbesondere für den Stand der Firma Teckentrup, welcher mit bequemen Sitzsofas zum Verweilen eingeladen hat.

Zentrales Thema im Bereich der Garagentore für den privaten Anwendungsbereich ist die Digitalisierung des elektrisch betrieben Tores. Alle großen Hersteller bieten bereits jetzt schon oder in naher Zukunft die Möglichkeit den Garagentorantrieb neben der klassischen Fernbedienung auch mit dem Smartphone zu steuern und teilweise zu überwachen. Man ist sich einig, dass "Smart-Home" weiter Einzug in die deutsche Baubranche halten wird. Dies gilt neben Neubauten auch für Bestandsbauten, weshalb es für Torantriebe neuerer Bauart Nachrüstmöglichkeiten gibt.


Ausstellerbesuch: Novoferm

Messestand Novoferm BAU 2017 TorDoc

Nicht zu übersehen war der am Eingang zur Messehalle C3 gelegene Stand der Firma Novoferm. Neben Toren und Türen für den Privatkundenbereich wurden auch Lösungen für gewerbliche Kunden, Hotels und andere mit Sicherheitsauflagen behaftete Objekte vorgestellt. In Übereinstimmung mit unserem Sortiment haben wir uns explizit um die Neuheiten rund um Novoferm Tore gekümmert. 

Novoferm Sektionaltor Satin Dark grey in Microline TorDoc

Anschauungsobjekt für neue Farbe, Designmöglichkeiten und Tor App: Novoferm Sektionaltor Satin Dark grey in Microline

Dieser Teil des Messestandes hat es in sich. Gleich drei neue Funktionen / Möglichkeiten wurden hier präsentiert.

  1. Erstmals ist es unseren Kunden nun möglich ihr Novoferm Sektionaltor in der Farbe Satin Dark grey mit Microline-Oberfläche zu bestellen.
  2. Neben der bekannten außen LED-Lichtleiste (angebracht im Sturz), sind nun auch Fenster in der Bodensektion bestellbar. Der Kunde hat die freie Wahl über die Anzahl der Fenster pro Sektion (1 bis Maximum je nach Torbreite), deren Anordnung (z.B. nur erste Sektion, Erste und Dritte, alle Sektionen) und natürlich über Art des Fensters und der Verglasung.
  3. Torsteuerung per Novoferm App. Öffnen, schließen, Lüftungssterung mit automatischem Schließen, all das ist über die neue App möglich. Dank intelligenter Programmierung wird dem Nutzer nahezu in Echtzeit auf dem Smartphone (Tablet) angezeigt, in welchem Status sich das Tor gerade befindet. So kann man auf dem Bildschirm auch ohne direkten Blickkontakt zum Tor sehen wie hoch das Tor gerade aufgefahren ist. Für alle technikaffinen Kunden bieten wir bereits heute die Möglichkeit der Bestellung des notwendigen Mobility Kit.

TorDoc Shop auf dem Novoferm Messestand BAU 2017

Natürlich haben auch wir unseren Lieferanten und interessierten Messebesuchern unseren Webshop und die dort angebotenen Produkte vorgestellt. Neben zahlreichem positiven Feedback haben wir auch konstruktive Verbesserungsvorschläge erhalten.


Ausstellerbesuch: Teckentrup

Mit den beiden Wasserfällen an den Längsfronten des Messestandes in der Mitte der Halle ist Teckentrup bezüglich der Abgrenzung zu den umliegenden Ständen ein genialer Coup gelungen. Während unseres mehrstündigen Besuches auf dem Stand konnten wir immer wieder beobachten, wie interessierte Passanten durch die Laufschrift aus Wasser angezogen und auf den Teckentrup Messestand geleitet wurden.

Teckentrup BAU 2017 Wasser Schrift TorDoc

Natürlich war dies nur der Eintritt zu den neuen Teckentrup Produkten. Diese wurden uns von Kai Teckentrup, Geschäftsführer von Teckentrup, ausführlich vorgestellt. Noch in der Entwicklungsphase befindet sich beispielsweise eine intelligente Türsteuerung, wie sie in Hotels und Mehrfamilienhäusern zum Einsatz kommen könnte. Demonstriert wurde diese mittels eines in die Tür eingelassenen Tabletcomputers. Über die selbst entwickelte App lässt sich der Zugang zur Tür auch aus der Ferne steuern - besonders interessant dürfte dies neben Hoteliers für Vermieter von Ferienwohnungen sein. Mittels bald erhältlichem externen Empfänger können so neben den Zugangsberechtigungen zu Toren und Türen auch Geräte wie Lampen, TV, Waschmaschine usw. gesteuert werden. Hier ist der Gedanke des Smart Home deutlich erkennbar.

Teckentrup Smart Türe TorDoc

Pünktlich zum Messeauftritt ist auch die Teckentrup Webseite in dem neuen Corporate-Design fertig gestellt worden. Neben neuen Designelementen und Informationsmöglichkeiten für die Kunden wird eine stärkere Integration des TorDoc Angebotes in die Webseite in Erwägung gezogen. Alle Beteiligten blicken diesbezüglich besonders gespannt in die Zukunft.

Teckenturp Webseite Präsentation BAU 2017 TorDoc


Ausstellerbesuch: sonstige

Natürlich haben wir nicht nur die Beziehungen zu unseren bestehenden Lieferanten gestärkt, sondern auch Kontakte zu potentiellen neuen Geschäftspartnern geknüpft. Besonderes Interesse wurde uns seitens des Tor- und Türhersteller Hörmann bekundet. Der Messestand der Firma Hörmann war neben den Ständen der Firmen Novoferm und Teckentrup dominierend in der Messehalle B4. Gelegen am Kopfende wurde annähernd jeder Besucher hier zwangsläufig vorbei geleitet.

Hörmann BAU 2017 TorDoc


Fazit BAU 2017


Kommentar eingeben