3 Punkte vor dem Garagentorkauf: Der Check

08.01.2017 14:38

Die Deutschen sind nicht nur im Fußball Weltmeister. Auch der umfassende Vergleich vor dem Kauf größerer Anschaffungen und die Information über Eigenschaften und Qualität gehören zur weit verbreiteten Disziplin. Insbesondere Produkte wie Garagentore werden vermutlich nur ein Mal im Leben gekauft. Umso wichtiger ist hier der Blick auf Details vor dem Kauf.


1. Die örtlichen Verhältnisse

Zunächst ist festzustellen, welche Voraussetzungen der vorhandene Bau überhaupt bietet. Hierzu zählen die Punkte:

  • Lage der Garage
  • Öffnungsmaße und Raummaße
  • Ausrichtung der Garage

Unter den Bereich Lage der Garage fällt der konkrete Standort. Befindet sich die Garage unmittelbar am oder im Haus, oder auf einem Garagenhof? Trifft der erste Fall zu, sollte das Garagentor mit dem Design und der Farbgebung des Gebäudes harmonieren. Für einen geringen Aufpreis ist es möglich verschiedene RAL-Farbtöne für das Torblatt und den Torrahmen auszuwählen. Auch ausgefallene Farbtöne sind lieferbar, unterliegen jedoch einem höheren Aufschlag.  Design und Muster des Torblattes sind je nach Ausführung ebenfalls Kostenfaktoren, welche jedoch eine sinnvolle Investition darstellen.

Mit entscheidend ist die Torgröße. Hier spricht der Fachmann vom so genannten Baurichtmaß. Dieses gibt das Maß der Toröffnung an, die verschlossen werden soll. Das Baurichtmaß ist das spätere bestellmaß. Unbedingt zu beachten ist hierbei, dass je nach Tortyp und Ausführung sowohl seitlich (rechts und links), als auch oben zusätzlich Platz für die Montage benötigt wird. Verlaufen Regenrohre, Stromkabel, Stützträger oder sonstige Hindernisse in der Garage? Klären Sie diese Punkte unbedingt vor der Bestellung ab, da diese ein Montagehindernis darstellen können.

Sogar vermeidliche Profis schenken der Himmelsrichtung der Garagenöffnung nur selten Bedeutung. Doch diese ist auch in Zeiten moderner Fertigungstechniken ein entscheidender Faktor bei der Torwahl. Südausrichtungen sind täglich länger dem Sonnenlicht ausgesetzt. Das hat zwei Auswirkungen:

a) Das Tor heizt sich auf, dunkle Farben mehr als helle. Je nach Tortyp kann es zur Ausdehnung des Materials kommen. Sektionaltore sollten hier nach Möglichkeit mit hellen Farbtönen versehen und in entsprechender Isolierungsstärke verbaut werden. Dies schafft Stabilität.

b) Die Farbe verblasst im Zeitablauf. Ab Werk erhalten Sie einen kräftigen, strahlenden Farbton. Doch ebenso wie bei Ihrem Auto verblasst der Lack des Tores mit zunehmender Sonneneinstrahlung. Setzen Sie daher eher auf dezente Farben, welche den Unterschied nicht sofort sichtbar werden lassen. Klassischerweise bietet sich hier Weiß (im Fach: Verkehrsweiß ähnlich RAL 9016) an.


2. Auswahl der Torart

Sind die Grundlegenden Fragen zu den örtlichen Verhältnissen geklärt, geht es an die Auswahl des eigentlichen Tores. In unserem Beitrag „Das kleine 1x1 der Garagentore ➠ Fragen & Antworten“ haben wir bereits die unterschiedlichsten Arten von Garagentortypen vorgestellt. Zusammenfassend ist das Sektionaltor inzwischen auf Grund seiner Preis-Leistungs-Eigenschaften der beliebteste Tortyp, gefolgt vom klassischen Schwingtor. Dieses überzeugt durch seinen günstigen Preis und eignet sich insbesondere für abgelegene, nicht direkt am Haus befindliche Garagen. Garagen, welche sich direkt an Straßen befinden, sollten nach Möglichkeit nicht nach außen aufschwingen. Dies ist gefährlich und bietet vielfaches Unfallpotential. Steht nun fest, welcher Tortyp Ihre Garage später zieren soll, haben Sie nun noch weitere Optionen für die Individualisierung Ihres Garagentores. Farbe, Muster, Design, Designelemente und Fenster bieten tolle Individualisierungsmöglichkeiten für jeden Bauherren.


3. Den richtigen Händler finden

Das Internet als weltweiter Zusammenschluss von Computern bietet ein unüberschaubares Angebot an Händlern, welche Garagentore anbieten. Hier sollten Käufer wachsam sein. Garagentore sind in den meisten Fällen kein Standardprodukt, welches ohne Beratung verkauft werden kann. Jedes Bauvorhaben ist einzigartig und bedarf der Begleitung eines Fachmannes mit den richtigen Kontakten zum Hersteller. Zu Recht trägt genießt Ausdruck „made in Germany“ hohes Ansehen und steht für Qualität und Langlebigkeit. Gerade bei einer langfristigen Investition wie einem Garagentor sollten Sie sich für einen deutschen Hersteller entscheiden, auch wenn Angebote aus Osteuropa auf den ersten Blick attraktiv erscheinen mögen. Oftmals fehlt es hier an der wichtigen TÜV Zertifizierung der Tore, einem Kundenservice (erst recht einem deutschsprachigen) und einem Ansprechpartner im Falle von Hilfeersuchen. Denken Sie langfristig - früher oder später werden sich Teile des Tores abgenutzt haben. Das ist normal. Deutsche Hersteller bieten für diesen Fall einen jahrzehntelangen Ersatzteilservice über ausgewählte Fachhändler.

Offizielle Fachhandelspartner (wie TorDoc) sind unmittelbare Kunden des Herstellers (z.B. Novoferm, Teckentrup). Prüfen Sie die Angaben des Händlers beim Hersteller. Ist der Händler wirklich Fachhandelspartner mit eigener Kundennummer, oder nur Zwischenhändler? Dies birgt die Gefahr, dass Sie bei Problemen mit Ihrem Tor im Regen stehen gelassen werden, da der Händler keine Verhandlungsposition dem Hersteller gegenüber hat. Suchen Sie sich daher einen der relativ wenigen offiziellen Fachhandelspartner als Lieferanten aus. Viele - auch große - Internetshops werben mit falschen Versprechen. Hinterfragen Sie diese.

Wählen Sie einen Spezialisten. Wahrscheinlich würden Sie kein Fahrrad bei einem Autohaus kaufen. Warum sollten Sie dann ein Tor bei einem Onlinebaumarkt kaufen? Suchen Sie sich einen Anbieter, der sich voll und ganz auf Garagentore konzentriert, denn hier liegt die Kompetenz des Händlers.

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem oder anderen Themen? Ihr TorDoc Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.  


Die TorDoc GmbH stellt sich vor
Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung im Spezialbereich des Online Torvertriebes wurden wir als offizieller Fachhandelspartner der Marken Novoferm, Teckentrup, Marantec, Dickert, uvm. Ausgewählt. Unsere Kompetenz liegt im Onlinevertrieb hochwertiger und gleichzeitig günstiger Garagentore, Antriebe und Ersatzteile.


Kommentar eingeben